background
Therapeuten
Alttext

Viktoria Apotheke
http://shop.internet-apotheke.de
info@internet-apotheke.de
Tel. 06 81 - 91 00 55 00



SUCRABEST Tabletten
50 Stück
Artikelnummer: 03652720 Anbieter: COMBUSTIN Pharmaz. Präparate GmbH Inhalt: 50 Stk. Grundpreis: 0,49 € / 1 Stück

Produktbeschreibung

Sucrabest 1 g Tabletten ist ein Arzneimittel zur Behandlung des Magen- und
Zwölffingerdarmgeschwürs (Ulcus ventriculi et duodeni).
Hinweise:
Bei Patienten mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür sollte der H. pylori-Status bestimmt werden
(Feststellung des Vorhandenseins des Bakteriums Heliobacter pylori). Für H. pylori-positive Patienten ist,
wo immer möglich, eine Beseitigung des Bakteriums H. pylori durch eine Eradikationstherapie anzustreben.

Vor Behandlung von Magengeschwüren (Ulcera ventriculi) sollte durch geeignete Maßnahmen eine
eventuelle Bösartigkeit ausgeschlossen werden.

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Anwendungsgebiete

- Magengeschwür
- Zwölffingerdarmgeschwüre

Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette

1000 mg Sucralfat

1000 mg Aluminium saccharose sulfat

190 mg Aluminium-Ion

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Crospovidon

+ Magnesium stearat

+ Povidon

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

Dieser Artikel ist rezeptpflichtig. Bitte beachten Sie, dass Ihre Bestellung erst nach Einreichen des Rezeptes versandt werden kann.

* Diese Information finden Sie auf Ihrem Rezept.

NUR 24,59 € inkl. MwSt.
ggf. zzgl. Versandkosten

Nicht mehr lieferbar

› Auf den Merkzettel

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


3. Wie sind Sucrabest 1 g Tabletten einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei
Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Sucrabest Granulat sonst nicht richtig wirken
kann.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis wie folgt:

Wieviel Sucrabest 1 g Tabletten und wie oft sollten Sie Sucrabest 1 g Tabletten einnehmen?
4-mal täglich 1 Sucrabest 1 g Tablette oder 2-mal täglich je 2 Sucrabest 1 g Tabletten.

Wie und wann sollten Sie Sucrabest 1 g Tabletten einnehmen?
Die Tabletten können unzerkaut mit viel Flüssigkeit, z. B. ½ Glas Wasser, geschluckt oder darin zerfallen
eingenommen werden.
Die Einnahme erfolgt möglichst auf leeren Magen, Sucrabest 1 g Tabletten sollten dabei jeweils vor
den drei Mahlzeiten oder 2 Stunden danach und zusätzlich vor dem Schlafengehen genommen
werden. Die Gesamttagesdosis kann beim Zwölffingerdarmgeschwür alternativ auf jeweils 2
Sucrabest 1 g Tabletten nach dem Aufstehen und vor dem Schlafengehen verteilt werden.

Wie lange sollten Sie Sucrabest 1 g Tabletten einnehmen?
Bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren genügt im Allgemeinen eine Behandlungsdauer von 4-
6 Wochen für die Heilung des Geschwürs. Sollte die Heilung dann noch nicht vollständig
abgeschlossen sein, kann die Behandlung mit Sucrabest 1 g Tabletten auf 12 Wochen ausgedehnt werden.
Sucrabest R
1 g Tabletten

GEBRAUCHSINFORMATION
Information für Patienten
Wirkstoff: Sucralfat

Wenn Sie eine größere Menge an Sucrabest 1 g Tabletten eingenommen haben als Sie sollten
Vergiftungen durch Sucrabest 1 g Tabletten sind bisher nicht bekannt geworden. Nach Einnahme
sehr großer Mengen sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt benachrichtigen. Dieser entscheidet dann,
ob eine Magenspülung erforderlich ist.

Wenn Sie die Einnahme von Sucrabest 1 g Tabletten vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben,
sondern setzen Sie die Behandlung mit der verordneten Dosis fort.

Wenn Sie die Behandlung mit Sucrabest 1 g Tabletten abbrechen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung mit Sucrabest 1 g Tabletten beenden
möchten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder
Apotheker.

Packungsgröße 50 Stück
Packungsnorm N2
Produktname Sucrabest 1g
Darreichungsform Tabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Sucralfat
Rezeptpflichtig ja
Apothekenpflichtig ja

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.
Oder: Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Überdosierungserscheinungen sind derzeit nicht bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 4 Tabletten pro Tag 30-60 Minuten vor der Mahlzeit und vor dem Schlafengehen
Alternativ kann bei Zwölffingerdarmgeschwüren die Tagesdosis von 4 Tabletten, in getrennten Dosen zu je 2 Tabletten nach dem Aufstehen und 2 Tabletten vor dem Schlafengehen eingenommen werden.
 

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff bildet im sauren Milieu des Magens einen zähflüssigen Schleim, der die gesamte Magenschleimhaut bedeckt. Er schützt sie vor aggressiven Verbindungen wie Salzsäure, Verdauungsenzymen oder Gallenflüssigkeit. Vorhandene Entzündungen und Geschwüre heilen dadurch schneller ab.

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Nierenfunktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Verstopfung
- Übelkeit
- Mundtrockenheit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel kann Symptome verschleiern, die auf eine schwerwiegende Erkrankung hindeuten. Lassen Sie deshalb länger anhaltende Beschwerden vor Einnahme des Arzneimittels von Ihrem Arzt abklären.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
- Limonade, Orangensaft, Zitronensaft, Obstsaft, Wein und Zitronensäure (z. B. als Hilfsstoff in Brausetabletten) dürfen zusammen mit dem Medikament nicht eingenommen werden.